Öffentliche Führung jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, 15 Uhr

In der öffentlichen Führung lernen Sie die Geschichte des GBI-Lagers 75/76 kennen. An seinem Beispiel erläutern wir das „System Zwangsarbeit“. Wir erklären, warum und wie die Männer, Frauen und Kinder aus über 20 europäischen Ländern in den Arbeitseinsatz nach Berlin kamen und wie sie behandelt wurden. Dabei informieren wir auch über Täter, Zuschauer und Profiteure der Zwangsarbeit. Die "Baracke 13" wird im Rahmen der Führung besucht. 

Die Führungen sind kostenlos. Es ist keine Anmeldung nötig.

 

10. und 11. September 2016 

Jubiläumswochenende 10 Jahre Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit am Tag des Offenen Denkmal

Sonnabend, 10. September 2016

Öffnung „Baracke 13“ ganztägig auch ohne Führung

11 Uhr Öffentliche Führung Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit 1938-1945“ und „Baracke 13“

13 Uhr Buchpräsentation „Wim Stevens in Berlin. Ein niederländischer Zwangsarbeiter führte Tagebuch“ durch den Förderverein für ein Dokumentationszentrum für NSZwangsarbeit

15 Uhr Öffentliche Führung Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit 1938-1945” und „Baracke 13”

 

Sonntag, 11. September 2016

Öffnung „Baracke 13” ganztägig auch ohne Führung

12 Uhr Öffentliche Kuratorinnenführung „Batterien für die Wehrmacht. Zwangsarbeit bei Pertrix 1939-1945”

13 Uhr Jubiläumsfeier anlässlich des 10. Geburtstages des Dokumentationszentrums NSZwangsarbeit

16 Uhr Öffentliche Führung Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit 1938-1945” und „Baracke 13”

 

Programm